Baufinanzierung

Schritt für Schritt zum optimalen Immobilienkredit

Sie suchen eine Finanzierung für Ihre Immobilie? Mit der richtigen Herangehensweise ist es ganz einfach, die passende Immobilienfinanzierung erfolgreich zu gestalten. Wie Immobilienkäufer und Bauherren dabei am besten vorgehen, haben wir für Sie zusammengestellt - mit wichtigen Schritten und Checklisten für Ihren Weg zur passenden Immobilienfinanzierung. Wir zeigen Ihnen beispielsweise, wie Sie Ihr verfügbares Budget richtig ermitteln, wie Sie Angebote zur Immobilienfinanzierung im Vergleich bewerten und wieso ein reiner Zinsvergleich bei Immobiliendarlehen nicht ausreichend ist. Profitieren Sie von unserem Expertenwissen – und finden Sie mit Hilfe unserer Checklisten und unserer Beratung das passende Kreditangebot.

bankenunabhängig & kostenfrei

öffentliche Mittel & KfW-Darlehen

Privatkunden

Wenn Menschen in Deutschland etwas unternehmen, dann ist ganz häufig die KfW mit von der Partie. Schon nach der Schule machen viele Menschen Bekanntschaft mit den Studien- und Bildungskrediten der KfW. Sie finanziert Meisterausbildungen und Studium unabhängig vom Einkommen der Eltern und zu günstigen Konditionen.

Nicht wegzudenken ist die KfW bei der Finanzierung des Wohnungsbaus. Wer ein Haus bauen oder eine Wohnung kaufen will, der finanziert die vielleicht größte Investition seines Lebens über seine Hausbank ebenso wie spätere Investitionen zur energetischen Sanierung, oder um Barrieren beispielsweise fürs Alter abzubauen. Damit die Finanzierung erschwinglich bleibt, kommt die KfW zusätzlich zur Hausbank ins Spiel und schließt Finanzierungslücken.

Ganz besonders fördert die KfW Häuser, die besonders energieeffizient sind und setzt mit dem KfW-Effizienzhaus Standards. Nicht nur beim Bau, sondern auch bei einer späteren Sanierung. Egal ob Wärmedämmung, neue Heizung oder Fenster, die KfW hat zahlreiche Programme aufgelegt, um die energetische Sanierung in Deutschland voran zu bringen.

auf sicherem Fundament

Gewerbefinanzierungen

wir kennen uns aus

Privatkredit

Wer einen Privatkredit günstig bekommen möchte, sollte eine entsprechende Bonität anbieten. Je besser die Bonität, desto günstiger die angebotenen Zinsen. Banken arbeiten in der Regel mit Auskunfteien wie der Schufa zusammen. Hier fliesen allerlei finanzielle Daten über jeden Bürger zusammen und ergeben ein Scoring. Wer bei der Schufa einen negativen Eintrag hat, wird Probleme haben überhaupt einen Privatkredit beantragen zu können – ganz abgesehen von den Zinssätzen. Ein sicherer Arbeitsplatz, guter Lohn der über den Lohnzettel nachgewiesen wird und materielle Sicherheiten sind gute Argumente für die Banken.

Darlehen und Kredite

Unternehmensdarlehen beinhalten eine Vielzahl von verschiedenen Finanzprodukten, die man durch Laufzeit, Höhe, Art und Umfang der Besicherung sowie Verwendungszweck unterscheiden kann. Ein Beispiel zur Finanzierung von Anlagevermögen ist der zweckgebundene Investitionskredit. Diese Kredite zeichnen sich üblicherweise durch längere Laufzeiten und niedrigere Zinsen aus.

Kontokorrentkredit

Kontokorrentkredite ermöglichen es Unternehmen eine bestimmte Kreditlinie frei zu verwenden. Sie dienen der kurzfristigen Finanzierung des Umlaufvermögens und sichern die Liquidität eines Unternehmens.

Immobilienfinanzierung

Immobilienfinanzierungen sind ein wesentlicher Bestandteil von Errichtung, Erwerb oder Sanierung gewerblich genutzter Immobilien. Für den Kauf werden häufig Annuitätendarlehen oder Ratendarlehen genutzt.

Leasing

Leasing stellt eine Alternative zum Kauf von Anlagevermögen dar (bspw. Maschinen, Immobilien, Lizenzen). Dabei mieten Sie das Leasingobjekt entweder vom Hersteller (direktes Leasing) oder von einem Zwischenhändler (indirektes Leasing), zu einer vereinbarten Leasingrate. Durch das Vermeiden der Investition (keine Bezahlung des Kaufpreises) binden Sie Ihr Kapital nicht und erzielen so einen positiven Effekt auf Bilanzstruktur und Rating.

Factoring

Beim Factoring werden offene Forderungen, bspw. an Kunden, an einen Factor verkauft, um Zahlungseingänge auch bei späterer Fälligkeit sofort zu realisieren. Ausfallrisiko und Debitorenmanagement werden meist ebenfalls vom Factor übernommen. Durch Factoring erhöhen Sie Ihre Liquidität, gewinnen an Sicherheit und verbessern Bonität sowie Rating Ihres Unternehmens. Wenn der Factor Ausfallrisiko und Debitorenmanagement übernimmt, sparen Sie zudem eine Menge Zeit und Aufwand.

Finetrading

Finetrading dient der Vorfinanzierung von betrieblichem Umlaufvermögen in Form einer Einkaufs-, Absatz- oder Lagerfinanzierung. Bei der Einkaufsfinanzierung verhandeln Sie wie üblich mit Ihrem Lieferanten. Anschließend erwirbt der Finetrader die Ware für Sie und bezahlt die Rechnung sofort. Dadurch werden vereinbarte Skonti für Sie realisiert. Eine Rückzahlung an den Finetrader erfolgt zum individuell verhandelten Zahlungsziel. Finetrading erhöht die Liquidität und verbessert Ihre Bonität beim Lieferanten.

Mezzanine-Kapital

Mezzanine-Kapital ist eine Mischform aus Eigen- und Fremdkapital: Dem Unternehmen wird hierbei (bilanzielles) Eigenkapital zur Verfügung gestellt, jedoch ohne dafür Stimm- oder Mitspracherechte abgeben zu müssen. Daraus resultierende Forderungen (Zinsen oder Rückzahlung) werden erst nach denen aus gewöhnlichem Fremdkapital (Bankkredite, etc.) bedient. Mezzanine-Kapital wirkt sich positiv auf die Bilanzstruktur aus und verbessert durch die erhöhte Eigenkapitalquote die Bonität des Unternehmens.

Finanzierungsbereiche

innerhalb 24h möglich